Zahlungsmöglichkeiten

Vielen Dank an Ihrem Interesse zur möglichen Zahlung in unserem Shop.

Wir betreiben unter dem Dach der Gewerbemoebel.de Gruppe einige Onlineshops, die sich alle ausschließlich an Unternehmer/Selbstständige und Betriebe vom Ein-Mann Betrieb bis zum DAX Konzern richten. Seit 1998 mussten wir auch mehrfach unseren Weg finden, die inzwischen über 14.000 verschiedenen Artikel effizient, zuverlässig und zeitnah so auszuliefern, dass wir auch die immer mal wieder auftretenden Mängel der Speditionen beim Versand abfangen.

Bei uns stimmen die Preise, die Liefezeiten und auch der Service nach dem Kauf. Wäre das anders, dann hätte man im Internet schon entsprechendes Feedback zu uns gefunden. Und bei jährlich über 30.000 verkauften Produkten wäre das mal jemandem aufgefallen, wenn man sich auf uns nicht verlassen könnte.

Das war jetzt die lange Einleitung dafür, dass wir all das Volumen nur schaffen, wenn wir uns auf die wesentlichen Teile des Geschäftes konzentrieren können. Und dazu gehört defiinitiv nicht Zeit beim Anwalt oder in Inkassobüros zu verbringen, weil wir unserem Geld nachlaufen müssen.

So haben sich in 17 Jahren dann nur noch folgende Zahlungsvarianten durchgesetzt:

Rechnungskauf

Diese Variante steht aktuell mal wieder nur Behörden (Städte, Kommunen, Gemeinden, Bund, Land, soziale Einrichtungen etc.), Bestandskunden oder DAX Unternehmen zur Verfügung. Es geht einfach zu oft schief, als dass wir diese Variante wieder zur Standardzahlart machen.

Nachnahme

Wer im Internet nicht per Vorkasse kaufen möchte, hat zunächst mal unser vollstes Verständnis. Auch in unserer Branche ist nicht alles Gold was glänzt und wir haben jede Woche mit Kunden zu tun, die sich bei uns ein Produkt kaufen, was ein anderer Händler nach 6 Wochen und Vorkassezahlung immer noch nicht geliefert hatte. Damit Sie keinen Nachteil davon haben, dass andere nicht zahlen (oder liefern) übernehmen wir die internen Nachnahmekosten, dass Sie keine Extrakosten bei der Zahlart Nachnahme haben. Das Problem seit Ende 2018: Nur noch ganz weniger Hersteller liefern per Nachnahme, weil die Abwicklung zu viel administrativen Aufwand kostet. Bei den Edelstahlmöbeln und thermischen Geräten ist es fast immer möglich per Nachnahme zu liefern. Bei Kühlmöbeln inzwischen meist leider nur noch selten. Wir versuchen es immer direkt auf der Produkt-Detailseite zu vermerken, damit man die möglichen Zahlarten nicht erst im Warenkorb sieht.

Vorkasse

Wer jetzt immer noch ein gutes Gefühl hat bei uns kaufen zu können und nicht mit Bargeld bei der Anlieferung hantieren oder das Gerät an eine andere Lieferadresse geliefert haben möchte, für den bleibt am Ende dann vielleicht doch nur die Vorkasse. Wir können Ihnen aber versprechen, dass wir 1. nicht mit Ihrem Geld abhauen und 2. kümmern wir uns im Falle eines Defektes oder einer Reklamation genau so um eine Lösung wie bei Rechnungs- oder Nachnahmekauf. Wie oben schon erwähnt: Es hätte sich in der Branche in Lichtgeschwindigkeit herumgesprochen, wenn einer unserer Shops irgendwann mal eine Rechnung nicht bezahlt oder eine Reklamation nicht bearbietet hätte. Und mit sowas fangen wir auch jetzt nicht an. Es reicht übrigens, wenn Sie uns nach Bestellung einen Zahungsbeleg faxen, mailen oder per WhatsApp schicken, dann verlieren wir nichtmal Zeit. Das zählt für uns als bezahlt und wir lösen die Bestellung dann sofort aus.

Amazon / Paypal

Seit Februar 2019 bieten wir in einem unserer Shops probeweise auch wieder die Zahlungen per Amazon-Konto oder Paypal an. Hier im Gewerbeshop.de noch nicht, weil das Backend des Shops noch nicht die nötigen technischen Voraussetzungen hat. Es wird hier leider erst Ende 2019 werden, bis diese beiden Zahlarten auch hier wieder eingeführt werden. Das hat aber rein technische Gründe. Wenn für Sie nur Amazon oder Paypal in Frage kommen, dann könnten Sie gucken, ob das Produkt auch in unserem Shop Gewerbemoebel.de verfügbar ist. Den haben wir ebenfalls Anfang 2019 komplett neu gestaltet, weshalb dort noch nicht alle Artikel hinterlegt sind.

 

Abschließend aber noch persönliche Worte: Das Erste, was wir tun, wenn wir etwas im Internet kaufen ist beim jeweiligen Shop ins Impressum zu gucken und versuchen einen Eindruck zu bekommen, ob wir für unser Geld auch jemals Ware bekommen werden. Nachnahme wählen wir fast nie, weil man dann immer das Geld bereithalten muss und Vorkasse vermeiden wir ganz, wenn wir keinen 100% positiven Eindruck haben. Für viele Kunden ist es inzwischen total normal Ware bei Erstgeschäften nur per Vorkasse zu bekommen. Für viele Kunden nicht und einige Kunden haben dann auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, weil sie ein Produkt bestellt und bezahlt haben und dann 6 Wochen vertröstet werden und am Ende noch Stress mit einer Erstattung haben. Auch in der Gastrobranche gibt es inzwischen leider Shops, die für solche Methoden bekannt sind und einige Namen hören wir nicht zum ersten Mal als Grund nie wieder per Vorkasse irgendwas zu bestellen. Das wird Ihnen mit uns nicht passieren. Es wird mal passieren, dass ein bestellter Artikel nicht am Lager ist, obwohl er lagernd angezeigt wurde. Das prüfen wir aber immer vor Rechnungsstellung, wenn wir nicht online mit dem Lager des jeweiligen Herstellers verbunden sind. Kein Kunde wurde bei uns jemals wochenlang vertröstet und das wird auch nie passieren. Es kommt immer mal vor, dass Speditionen Waren verlieren oder auf dem Weg kaputt machen aber uns ist klar, dass Sie Produkt ncht zum Spaß, sondern in der Regel zum Geldverdienen bestellen und dafür sind wir da. Um Ihnen zu (beidseitig) vernünftigen Preisen Ihre Arbeitsmittel zum Geld verdienen zu liefern und uns auch danach darum zu kümmern, dass sie im Falle eines Defektes schnell wieder funktionieren. Und wenn Sie jetzt kein gutes Gefühl haben, dann weiß ich auch nicht :-)

Kein Verkauf an Privatverbraucher möglich. Alle Preise zzgl. 19% UST. Verkauf und (kostenloser) Versand innerhalb Deutschlands.